RBS Logo

| Verantwortl. Erklärungen | Qualitätsüberwachung  Gütesiegel Sicher mit System Prüfzeichen Energiemanagement Prüfzeichen Umweltschutzmanagement
Sande und Kiese
Der Rohstoff
Der Rohstoff


Sand und Kies sind Naturprodukte unterschiedlicher Herkunft. Dem entsprechend ist dieser Rohstoff in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung ebenso wie in seiner Struktur, Kornform und Größe außerordentlich vielfältig. Dieser Rohstoff ist für viele Bereiche der Wirtschaft von sehr großer Bedeutung - beispielsweise für die Betonindustrie, Hoch- und Tiefbau, die eisenschaffende, die Glas- und Keramik-, die chemische Industrie und vieles mehr. Der jährliche Bedarf an Sand und Kies der Bundesrepublik Deutschland liegt bei ca. 270 Millionen Tonnen.
Der Abbau
Der Abbau


Voraussetzung für eine Betriebseinrichtung zum Abbau von Sand und Kies ist die Erstellung fachlich fundierter Abbau-, Gestaltungs- und Rekultivierungspläne bzw. ein Renaturierungskonzept für das gesetzliche Genehmigungs-verfahren. Besonders wichtig ist die Aufgabe, mit Rücksicht auf das Gemeinwohl sicherzustellen, dass die Eingriffe in Natur und Landschaft durch den Abbaubetrieb ein vertretbares Maß nicht überschreiten und durch Rekultivierung oder naturnahe Gestaltung wieder ausgeglichen werden. Ein rekultiviertes Grubenfeld kann somit durchaus zu einer Bereicherung der Artenvielfalt von Tier- und Pflanzenwelt, sowie des Landschaftsbildes beitragen.
Die Hochwertigkeit
Die Hochwertigkeit


Die wichtigsten Voraussetzungen für eine gleichmäßig hohe Güte des Gesteins sind die gründliche Lagerstättenerkundung, eine gut arbeitende Aufbereitung und die laufende Güteüberwachung während der Produktion. Anforderungen und Prüfverfahren sind in zahlreichen Normen, Richtlinien und Merkblättern niedergelegt, so dass keine Probleme für die Sicherheit, Standfestigkeit und Dauerhaftigkeit unserer Bauwerke bestehen.
Die Nachhaltigkeit
Die Nachhaltigkeit


Um auch in Zukunft den Abbau von Sand und Kies zu gewährleisten und somit den Kunden mit den gewünschten Produkten zu bedienen, ist ein Vorlauf für den Planungs- und Genehmigungsaufwand sowie eine angemessene Kapitalbindung unabdingbar. Mit dem "knowhow" ist Rheinische Baustoffwerke ein Garant um jetzt und auch in Zukunft den wertvollen Rohstoff Sand und Kies für Industrie und Gewerbe zur Verfügung zu stellen.

Auenheimer Straße 25 • 50129 Bergheim • Telefon: +49 (0) 22 71 / 751 25 468 • Fax: +49 (0) 22 71/ 751-25 717 • Anfahrt • E-Mail: info@rheinischebaustoffwerke.de